Grundmann hält weitere Sprechstunde

Mittwoch ist der Bundestagsabgeordnete wieder am Hörer

Am 5. Mai findet erneut eine Telefonsprechstunde des Bundestagsabgeordneten Oliver Grundmann statt. Von 13:00 Uhr bis 14:30 Uhr ist er für alle Anliegen der Bürgerinnen und Bürger aus der Region direkt per Telefon erreichbar.

„Die Corona-Pandemie stellt uns als Gesellschaft auch weiterhin vor große Herausforderungen“, so Grundmann, der sich am kommenden Mittwoch, direkt nach der Fraktionssitzung in Berlin, den Fragen der Bürgerinnen und Bürger stellt: „Die vergangenen Wochen waren turbulent. In den zahlreichen Mails, Videokonferenzen und Telefonaten erlebe ich eine große Verunsicherung hinsichtlich der neuen bundeseinheitlichen Lockdown-Regelungen, Infektionszahlen und Impfentwicklungen. Die Lage ändert sich täglich. Umso wichtiger ist mir, aktuelle Informationen weiterzugeben, für alle,  die zurzeit in der Luft hängen.“

Neben Verständnis für die Corona-Maßnahmen, gibt es auch viel Kritik an den bürokratischen Abläufen, so der Abgeordnete. „Corona hält den Finger in die Wunde und zeigt die Probleme unseres Staatswesens auf. In der Pandemiebekämpfungen verlangen Bürgerinnen und Bürger vor allem pragmatische Lösungen von Staat und Verwaltung sowie Tempo bei der Digitalisierung.“

Grundmann ist es daher besonders wichtig, diese Anliegen nach Berlin zu tragen. Er ermutige die Bürgerinnen und Bürger deshalb gerade jetzt, sich mit Fragen, Hinweisen oder Problemen weiterhin bei ihm zu melden. „Nur so kann ich wissen, wo der Schuh drückt“, macht Grundmann deutlich. Neben Fragen zur aktuellen Corona-Lage nimmt der Abgeordnete auch alle weiteren Anliegen aus der Region entgegen. „Verbindung zu halten, ist mir wichtig“, so Grundmann.

Wer an der Telefonsprechstunde interessiert ist, wird gebeten, sich per Mail an oliver.grundmann@bundestag.de mit den Fragen, Anliegen und Sorgen sowie der Telefonnummer anzumelden. Eine Anmeldung ist auch telefonisch unter 04141/690045 möglich.